Frühling der Erinnerungen – eine Literaturveranstaltung

auf 21.03.2017

Leipzigu

Am Vorabend der Eröffnung der Leipziger Buchmesse, den 21. März 2017, wurde in Berlin ein kleiner Einblick in die Literaturregion des Südosteuropas ermöglicht. Im Renommierten Literaturhaus Berlin haben im Rahmen der Veranstaltung Frühling der Erinnerungen die rumänische Schriftstellerin Gabriela Adameşteanu, der serbische Schriftsteller Dragan Velikić und der slowenische Schriftsteller Drago Jančar aus ihren Werken gelesen.

Gabriela Adameşteanu hat das Publikum durch eine moderne Geschichte über Emanzipation in Rumänien der 1950. Jahre geführt, Drago Jančar hat sich an Slowenien in der Nacht kurz nach dem Neujahr 1944, in dem eine Gruppe von Titos Partisanen eine junge Frau entführt hat erinnert und Dragan Velikić stellte einen kleinen Teil des Roman vor, der in Deutschland passend zur Buchmesse erschienen ist und über ein Land, eine Zeit und von Menschen erzählt, die es nicht mehr gibt.