Konzert Marko Hatlak und der Gruppe FUNtango

auf 10.04.2017

Auf der Bühne des Haus für Poesie in Berlin hat am 10. April 2017 fand ein Konzert des renommierten Slowenischen Akkordeonisten Marko Hatlak und der Gruppe FUNtango.

Marko Hatlak hat die FUNtango 2004 nach dem Vorbild der Band von Astor Piazzolla gegründet. Seitdem hat sich die Gruppe mit ihrer feurigen und sentimentalen Interpretation des Tango reger Beliebtheit in Slowenien und darüber hinaus erfreut. In ihrem Repertoire des neuen Tango finden sich hervorragend eigentümliche Arrangements einiger Meister der Klassik (z.B. Vivaldis Vier Jahreszeiten), Musseten des französischen Meisters Richard Galliano, Hatlaks Eigenkompositionen, und einiges mehr.

Neben dem Sänger und Akkordeonisten Hatlak, stellt sich die Gruppe noch aus dem Violinisten Dejan Gregorič, dem Pianisten Jan Sever, dem Gittarristen Andrej Pekarovič und dem Kontrabassist Jošt Lampret zusammen.