Studio Europa am 18. Poesiefestival Berlin

auf 19.06.2017

Berlin

Fünf junge LyrikerInnen, unter ihnen auch die Slowenin Anja Golob, die mit Unterstützung des SKC Berlin teilgenommen hat, haben am 19. Juni 2017 an der Kunstakademie Berlin ihre jeweiligen Sprachen, Themen und poetische Strategien in ein Panorama der europäischen Gegenwart zusammengeführt. Die AutorInnen haben ihre Gedichte wie Nachrichten und idiosynkratische Kommentare von Weltereignissen vorgelesen. Dabei begleitete sie der Schlagwerker Henrik Knaborg Larsen.

 

Das Haus für Poesie hat die LyrikerInnen Juana Adcock (GBR, MEX), Shadi Angelina Bazeghi (DNK/IRN), Anja Golob (SVN), Daniel Jonas (PRT) und Artis Ostups (LVA) zu dem Projekt eingeladen.