Erstausstrahlung des Films über Andrej Žust

auf 10.06.2019

Kino Babylon

ERSTAUSSTRAHLUNG DES FILMS
Musik über Berlin, Berliner Philharmoniker Andrej Žust
Dokumentarfilm, 19'40'' 

KINO BABYLON, Montag den 10.6. 2019, um 12.00 Uhr 

Die Berliner Philharmoniker gelten als eines der besten Orchester auf der ganzen Welt, nur wenige Musiker werden zu ihren Mitgliedern. Der Hornist Andrej Žust aus Logatec bestand 2011 das Probespielen im Orchester und wurde als einziger Slowene Mitglied dieses berühmten Orchesters. Der musikalische Dokumentarfilm begleitet in einem visuell sehr abwechslungsreichen Stil mit dynamischer Regie und Schnitt die Arbeit und das Leben von Andrej Žust in Berlin. Von der Probe zum Konzert in der Berliner Philharmonie verfolgt die Kamera behutsam den Hornisten Andrej Žust auf seinem anspruchsvollen musikalischen Weg und verleiht dem Zuschauer einen besonderen Einblick in eine der meist geschätzten Kultureinrichtungen der Welt – die Berliner Philharmoniker. Der Film entstand in einer Produktion der Redaktion für Musik- und Ballettsendungen der slowenischen Fernsehanstalt mit Unterstützung des Slowenischen Kulturzentrums Berlin. Das Ideenkonzept und die redaktionelle Arbeit wurden von Daniel Celarec beigesteuert, die Szenaristen waren Daniel Celarec und Jože Baša, die Montage wurde gemacht von Marko Hočevar, Regisseur und Direktor der Fotografie war Jože Baša. Im Film über Andrej Žust sprechen über ihn seine Kollegen aus dem Orchester (Sarah Willis, Stefan Dohr, Knut Weber), seine Frau Brina Kafol Žust, sein ehemaliger Professor Boštjan Lipovšek sowie Gregor Jagodič, der Leiter des Slowenischen Kulturzentrums Berlin.

Idee und Redaktion
DANIEL CELAREC, RTVSLO

Filmregisseur, Direktor der Fotografie und Kameramann
JOŽE BAŠA

Eintritt ist frei. Nach der Erstaufführung sind sie herzlichst zu einem Glas Wein eingeladen.


LogoTelevizijaSlovenijaskc-logo.jpg